Presse

Okt 4, 2010

Donaukurier berichtet: "Musik, Hunde und ein Hauch Fasching"

Am 04.10.2010 hat der Donaukurier (Lokalzeitung) über den Familiensonntag in Beilngries berichtet. Dort konnten wir den Besuchern einige Auszüge aus der Vereinsarbeit zeigen und führten u.a. Unterordnung vor und zeigten anhand eines kleinen Agility-Parcour, wie begeistert die Hunde bei der Arbeit sind.

Beilngries (rgf/DK) Neben dem breit gefächerten kulinarischen Angebot und den geöffneten Geschäften, wurde den zahlreichen Gästen auch ein umfangreiches Rahmenprogramm geboten.

So wurden im Halbstundentakt Führungen durch das Kaiserbeckanwesen angeboten, es bestand auch die Möglichkeit, mit einer Kutsche zu fahren.

Auf großes Interesse bei den Besuchern des Familiensonntags stieß eine Vorführung des erst neu gegründeten Hundesportvereins Altmühlhopser. Bei strahlendem Sonnenschein begeisterten die Vierbeiner und ihre Hundeführer das Publikum mit beeindruckenden Kunststücken.

Am 1. Juli dieses Jahres wurde der Beilngrieser Hundesportverein gegründet. Neben dem qualifizierten Training steht auch die regelmäßige Teilnahme an Wettbewerben auf dem Programm. Am wichtigsten ist für Tier und Mensch allerdings der Spaß an der gemeinsamen Bewegung.

Und von dieser Freude konnten sich die Zuschauer gestern überzeugen. Stolz präsentierten die Hundeführer und ihre Vierbeiner diverse Kunststücke. Sogar ein eigens abgesteckter Parcours wurde passiert.

Besonders beeindruckt zeigten sich die Gäste vom Zusammenspiel zwischen den Vierbeinern und Tierfreunden. „Das ist wirklich unglaublich, wie genau die Hunde die Anweisungen befolgen“, fasste eine Zuschauerin begeistert zusammen.

Für Kurzweil sorgte auch die Faschingsgesellschaft Grün-Weiß. An verschiedenen Standorten entlang der Hauptstraße erfreuten sie die Gäste mit flotten und stimmig choreografierten Tanzvorführungen in verschiedenen Kostümen.

Ihr breites musikalisches Repertoire stellte das Sinfonische Blasorchester Beilngries bei einem Standkonzert unter Beweis. Viele Besucher blieben stehen und hörten sich die Songs – vom modern bis klassisch – an. Bei dieser Gelegenheit betrieb das Orchester gleich Werbung in eigener Sache und wies auf das Konzert am 13. November im Gymnasium hin.

Etwas abseits des Gedränges wurden auch die Erlebnisführungen angeboten und fanden bei den Besuchern großen Anklang.

Den ganzen Nachmittag herrschte Hochbetrieb in Beilngries – auch dank des umfangreichen Programms.

 

Musik, Hunde und ein Hauch Fasching (PDF)
Donaukurier vom 04.10.2010

 

 


Erstellt von: Thomas Feyrer